Besucher
Wir haben 310 Gäste online

powered by:

Home Reisenews Adventsabenteuer in Schweden

Adventsabenteuer in Schweden

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Newsflash

Besuch beim Weihnachtsmann in Västerbotten

Ein verschneites Camp mit Holzhütten und offenem Feuer als Kochstelle und Wärmequelle. Und dazu freilaufende Rentiere. Keine Frage: Dort kann nur der Weihnachtsmann leben! Im Winter verwandelt sich das Wildernes-Centre Svansele bei Boliden – rund eine Autostunde von Skellefteå etwa auf halbem Weg zwischen Umeå und Luleå gelegen – in einen märchenhaften Ort, an dem der Weihnachtsmann und seine Frau kleine und große Besucher in der Vorweihnachtszeit empfangen.

Bei einem 2- oder 8-stündigen Event zeigen die beiden ihren Gästen die Siedlung der „Moosepeople“, die hier vor ca. 5.500 Jahren gelebt haben und an deren Lebensform das Camp erinnert. Eine heiße Mahlzeit und ein kleines Weihnachtsgeschenk fehlen nicht. Echte Abenteurer können die Nacht in einer der Holzhütten oder im nahe gelegenen Hotel „Knutes“ verbringen. Außerdem bietet Svansele Winter- und Schwedenfans zahlreiche Aktivitäten wie Hundeschlittenfahrten oder eine Elchsafari auf Schneemobilen an.

Bildnachweis: Jörgen Wiklund/imagebank.sweden.se

Auf dem Bauernhof Mickelbo Gård in Travelsjö, rund 30 km nördlich von Umeå, dreht sich (fast) alles um Tiere: Vom Hamster über Kaninchen, Schafe und Kühe, Gänse und Hühner, Alpakas und Yaks sind hier nahezu alle Tiere vertreten, die es auf einem Bauernhof gibt. In der Vorweihnachtszeit schaut aber auch jeden Tag pünktlich um 11.30 Uhr der Weihnachtsmann vorbei – falls genug Schnee liegt, sogar mit dem Schlitten. Beim Mann mit dem Rauschebart können Kinder ihren Wunschzettel abgeben, während draußen vor seiner Hütte schelmische Trolle ihr liebenswertes Unwesen treiben.

Zum typisch schwedischen Weihnachtsbüffet „Julbord“ gehört in Nordschweden an Västerbottens Ostseeküste neben Gemüse aus der Region, verschiedenen Schinken und Braten immer auch reichlich Fisch. Die meisten Restaurants der Region servieren ihr Julbord ab Ende November. Das große Interesse am traditionsreichen Weihnachtsessen macht eine Reservierung immer empfehlenswert. Gute Adressen für das „Julbord“ sind beispielsweise das Restaurant Kvarken Fisk in Täfteå, das Bistro Le Garage in Umeå oder das in einem alten Gutshof gelegene Restaurang Sävargården.

Weitere Informaionen unter www.visitvasterbotten.se

Bildnachweis: Jörgen Wiklund/imagebank.sweden.se

Aktualisiert (Mittwoch, den 15. November 2017 um 17:19 Uhr)