Besucher
Wir haben 278 Gäste online

powered by:

Home Reisenews Schneller Wochenendtrip für Nordlichter in Deutschlands nördlichstem Bergdorf

Schneller Wochenendtrip für Nordlichter in Deutschlands nördlichstem Bergdorf

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Newsflash

Deutschlands nördlichstes Bergdorf steht im Sauerland

(epr) Aus den Alpen sind sie vielen bekannt und bei Paaren, Gruppen und Familien gleichermaßen als Feriendomizile beliebt: gemütliche Bergdörfer. Sie begeistern vor allem durch die legere und trotzdem exklusive Atmosphäre in der Natur, die man hier vorfindet. Doch lebt man nicht gerade im Süden Deutschlands, ist es bis in die Alpen kein Katzensprung – ein spontaner Wochenendtrip musste daher bisher für die meisten ein schöner Traum bleiben.

Seit Dezember 2011 steht unweit von Schmallenberg im Sauerland das sicherlich nördlichste Premium-Bergdorf im deutschsprachigen Raum: das Bergdorf Liebesgrün. Es bietet für Naturfreunde einen schnell erreichbaren Rückzugsort, der den Feriendomizilen in den Alpen in nichts nachsteht.

Das Dorf besteht aus zehn typisch sauerländischen Hütten. Ihre Architektur spielt mit dem Kontrast zwischen modernen und alten Formen und Materialien. Die Raumwirkung ist ungewöhnlich großzügig, dennoch sind die Hütten angenehm heimelig. Jede ist 90 Quadratmeter groß und bietet Platz für bis zu sechs Personen. Fahrräder, Skier und Kinderwagen können in einem außen liegenden Schuppen untergebracht werden. Die Vollholzmöblierung ist schlicht, aber gemütlich. Zwei Wohlfühlbadezimmer, eines mit Badewanne und Infrarot-Kabine, laden zum Entspannen ein. Vor der Berghütte befindet sich ein geschützter Sitzbereich. Das Liebesgrün ist kein Selbstversorger-Dorf. Die tägliche Hüttenreinigung sorgt für Ordnung und das Team der Handweiser Hütte für kulinarische Genüsse.

Die direkte Anbindung an Lift, Skihang, Wanderwege und Mountainbikerouten ist für aktive Naturfreunde ein Highlight.

Mehr unter www.liebesgruen.de.