Besucher
Wir haben 130 Gäste online

powered by:

Home Archiv

Sicherheitsrisiko bei Weihnachtslichterketten

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Aktuell

Hohes Sicherheitsrisiko bei Weihnachtslichterketten

Jede dritte Weihnachtslichterkette birgt ein unmittelbares Brand- oder Stromschlagrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Europäischen Kommission über Marktüberwachungen  aus Deutschland und vier weiteren EU-Mitgliedstaaten.

Von November 2007 bis Mai 2009 wurden insgesamt 196 zufällig ausgewählte Lichterketten aller Preiskategorien untersucht. Schwerwiegende Mängel und ein erhöhtes Stromschlag- oder Brandrisiko wurden bei 30,4 Prozent der geprüften Lichterketten festgestellt.

Viele Lichterketten fielen gleich mehrfach durch. In Deutschland wurden insgesamt 62 Lichterketten untersucht. Lediglich 11,3 Prozent der Test waren unauffällig. Allein bei 16,1 Prozent der Stichproben wurden schwerste Sicherheitsmängel festgestellt.

Die 3 technischen Hauptprobleme waren:

1. Bei 28 % der sich entzündenden Ketten fehlte der Sicherheitstests für Kabel, und die Qualität der Isolierung der Kabel war zu bemängeln

2. 25 % der sich entzündenden Ketten ffielen bei den Sicherheitstests wegen ungenügendem Schnur-Ankerplatz durch, da die elektrischen Leitungen abrissen

3. 23 % der sich entzündenden Ketten hatten eine fehlerhafte Verdrahtung

 

 

 

Aktualisiert (Freitag, den 07. Oktober 2011 um 12:16 Uhr)