Besucher
Wir haben 302 Gäste online

powered by:

Home Archiv

Das Weihnachtszimmer auf Schloss Wolfsburg

Das Weihnachtszimmer auf Schloss Wolfsburg - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Newsflash

Kultur und Bildung bietet Mitmachaktionen für Familien auf dem Adventsmarkt

Am zweiten Adventswochenende lädt der Geschäftsbereich Kultur und Bildung wieder zu Advent im Schloss Wolfsburg ein, dass auch in diesem Jahr ein attraktives Programm mit zahlreichen Aktionen für die ganze Familie anbietet.

Weihnachtstraditionen verschiedener Nationen werden beim großen Adventsfest am 3. und 4. Dezember 2011,jeweils 11:00 bis 19:00 Uhr, eine besondere Aufmerksamkeit erhalten.

Im Weihnachtszimmer in der Gerichtslaube lädt die Berliner Kunstpädagogin Simone Schander Kinder und Eltern zum Mitmachen im Weihnachtsatelier ein. Stockpuppen bauen und Theater spielen steht auf dem Programm. Außerdem hat die Berliner Künstlerin eine Ausstellung mit Kindern vorbereitet, die internationale Weihnachtsgeschichten der Kinder und ihrer Großeltern jeweils in kleinen Ausstellungskisten präsentiert.

Die Ausstellung "meine Weihnachtsgeschichte" ist von Kindern zwischen 7 und 15 Jahren gemacht und erzählt die Geschichten aus der Kindheit ihrer Urgroßeltern, älteren Verwandten und Bekannten, die mindestens 70 Jahre alt sind. Die älteste ist übrigens eine Urgroßomi von Janne 8, die Oma Berta 98!! Die Geschichten, die den Kindern von den Senioren erzählt wurden kommen aus Deutschland, Polen, Ukraine, Russland, Italien und Mexiko. In der Ausstellung liegt auch ein Gästebuch aus, in das die Besucher ihre Weihnachtsgeschichte hineinschreiben können!

Ca. 10 Kinder und über zwanzig Geschichten sind in kleinen Kistchen mit den Fotografien der Kinder und Senioren in der Gerichtslaube ausgestellt. Dazu gehört auch ein Weihnachtsbaum, der mit Requisiten aus alten Zeiten dekoriert ist. Hier werden hauptsächlich Naturmaterialien wie Äpfel, Gebäck und Nüsse verwendet, aber auch Zuckerwürfel in Goldpapier, wie die Urgroßoma von Viktoria 13 erzählt.

Ein über 100 Jahre altes Schaukelpferd und ein Puppenwagen aus alten Zeiten und ein paar andere Spielsachen werden auch dekorativ eingesetzt. Dazu gibt es kleine Texte zur Geschichte des Weihnachtsbaumes, zur Farbe Rot und zu den Äpfeln. Als kleine Kunstaktion zum Mitmachen wird in der Gerichtslaube der Bau von Stockpuppen angeboten. Mit einfachen Mitteln bauen die Kinder unter Anleitung von Simone und Neves Schander Puppen aus Zeitungspapier, Kreppband und Ästen die zum Spielen in einem Puppentheater geeignet sind und vor Ort in Aktion versetzt werden können.

Aktualisiert (Donnerstag, den 29. März 2012 um 14:33 Uhr)